Beauty Lounge - (Grund-)Ausstattung
   
  Themen
  Home
  Liebes Tagebuch...
  Gästebuch
  Über mich-Kontakt
  Meine Kreationen
  Schminke(n)
  Style-Stil
  Nägel und Co.
  => Tipps und Tricks!
  => (Grund-)Ausstattung
  => Meine Nägel

© Helen
"

Ausstattung zur Nagelpflege und Styling:

Das sind nur die Dinge die es gibt, man muss das nicht alles haben

Hand & Nagelcreme:
Das ist eine spezielle Creme die die Haut der Hände vorm austrocknen schützt und die Nägel pflegt. (erhältlich in jeder Drogerie)

Nagelschere:
NIEMALS mit einer Küchenschere o.ä. an die Nägel gehen.
Nur mit einer speziellen Nagelschere schneiden.
Die gibt es ganz günstig einzeln oder in einem Nageletui mit Feile etc. zu kaufen.

Nagelhautschere:
Um die Haut um die Fingernägel zu schneiden.
Ist icht unbedingt bei jedem nötig und man sollte auch mit vorsicht ans schneiden gehen.

Nagelknippser:
Der Nagelknippser ist ein kleines Metallenes Gerät ähnlich wie eine Zange die vorne 2 scharfe Klingen hat.
Mit dem Nagelknippser lassen sich die Nägel knippsen/schneiden.
Da dabei aber scharfkantige Ecken zurückbleiben muss man nachfeilen.
Ich empfehle eher die Schere.

Nagelfeile:
Es gibt Pappnagelfeilen, Glasnagelfeilen, Metallnagelfeilen und Holznagelfeilen.
Sie haben entweder eine Körnung (Metallnagelfeile), oder Schleifpapier angebracht, welches die Nägel feilt.
Meist gibt es 2 Seiten mit 2 unterschiedlichen Stärken, eine weichere Seite die schonender feilt und eine härtere.
Es gibt sie in verschiedenen Längen.
Wer viel mit dem Flugzeug fliegt sollte eher eine Pappnagelfeile haben da alle anderen spitzen haben und somit nicht in den Flieger mitdürfen

Holz o. Plastikstäbchen:
Es gibt kleine Stäbchen entweder aus Holz oder Plastik (manchmal auch aus Metal) mit denen sich die Nagelhaut zurückschieben lässt.
Diese sind oft in Nageletuis enthalten und soweit ich weiß bekommt man sie leider nicht einzeln.
Oft ist aber auch am Griff der Nagelfeile aus Metall ein Plastikschieber angebracht mit dem man die Nagelhaut schieben kann.

Unterlack:
Ganz wichtig vorm Lackieren ist ein Unterlack.
Am besten eignet sich ein farbloser Klarlack.
Er schützt die Nägel davor sich durch den farbigen Lack unschön zu verfärben.

Nagellack:
Nagellack gibt es in allen möglichen Farben und Arten.
z.B. gibt es Nagellack der im Schwarzlicht oder im Dunkeln leuchtet.
Nagellack der nach 60 sekunden trocknet, dafür aber nicht lange hält.
Nagellack der die Nagelstruktur unterstützt und stabilisiert usw.

Überlack:
Als überlack eignet sich ebenfalls ein Klarlack. Er schützt nochmal den Farblack vorm absplittern.

Nagellackentferner:
Am wichtigsten ist jedoch der Nagellackentferner sonst sehen die Nägel sehr ungepflegt aus, wenn sich der Lack löst und abblättert.
Nagellackentferner ist flüssig und wird einfach auf einen Wattepad gegeben und dann kann damit der Nagellack ganz einfach abgetragen werden.

Glitzersteinchen/staub und Nagelsticker:
Zum dekoreiren der Nägel gibt es sogenannte Nagelsticker.
Es gibt sie in allen Formen und Farben zB als Blume.
Sie sind wie ein ganz normaler Sticker den man aus Kindertagen kennt udn man klebt ihn einfach auf den Nagel. (natürlich vorher Unterlack oder sogar Farblack auftragen, je nach Lust und Laune)
nagelsticker eignen sich sehr gut für Leute die nicht so gut mit dem Mustermalen mit Nagellack und der Fitzelarbeit zurechtkommen oder wenn es mal schnell gehen muss.
Nagelsteinchen sind kleine Strassteinchen, entweder selbstklebend oder man muss den Nagel vorher mit Lack klebend machen.
Danach kann man sie einfach auf die gewünschte Position bringen.
Dazu eignet sich ein kleines Holzstäbchen (siehe Kleine Hilfsmittelchen).
Hirfür muss man nicht extra Nagelsteinchen kaufen, sondern kann auch im Bastelladen nach kleinen Strassteinen gucken. Je nachdem was günstiger ist.
Es gibt auch Glitterstaub/Puder für die Nägel.
Dazu einfach den Nagel mit Klarlack o.ä. klebend machen und dann mit einem Pinsel den Nagel bestaüben. Dazu lässt sich aber nicht nur Nagelstaub sondern auch ganz normaler Glitter aus dem Bastelladen eignen. Je nachdem was günstiger ist.
Egal ob bei Sticker, Staub oder Steinchen ich empfehle immer mit Klarlack nochmal drüberzulackieren damit auch wirklich alles hält.

Kleine Hilfsmittelchen:
Ist zB ein Holzstäbchen.
Egal ob Zahnstocher oder Schaschlickspieß.
Einfach mit Wasser etwas anfeuchten und man kann Strassteinchen super greifen und richtig positionieren.
Außerdem lassen sich mit der Spitze eines Zahnstochers feine Muster aufmalen. Einfach einen Klecks Nagellack auf etwas folie geben und dann mit dem Zahnstocher aufnehmen und dann kann man feine Striche malen.
Ebenfalls ein Helferchen ist ein Zehenspreitzer zum lackieren der Fußnägel.Man legt einfach jeden einzelnen Zeh in die dafür vorgesehene Lücke und spreitzt so die Zähen.
Das ist super damit man nicht den Frischlackierten Nagel verhaut indem man mit dem anderen Zeh gegen kommt.
Wer nicht zu Nagelstickern greifen möchte sondern eigene Muster malen möchte aber mit dem nagellack nicht klarkommt oder keinen dünnen Pinsel hat etc. kann auch mit einem wasserfesten Filzstift zu Werke gehen.
Heute waren schon 1 Besucher (9 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"
Meine Tipps, Tricks und Kreationen